achtung

achtung

Mit welcher Haltung
begegnen wir einander?

Jesus trifft die bei­den Jün­ger auf dem Weg von Jeru­sa­lem nach Emma­us und schließt sich ihnen an. Die Erleb­nis­se der letz­ten Tage haben sie ver­stört. Sie berich­ten Jesus von ihrer Ent­täu­schung. Jesus hört ihnen zu und nimmt ihre Fra­gen ernst. Im Gespräch ver­mit­telt er ihnen eine neue Sicht auf die Ereig­nis­se. Er bleibt bei ihnen und lässt ihnen die Frei­heit zu ent­schei­den, wel­chen Weg sie ein­schla­gen wol­len.
Der Apos­tel Pau­lus ruft die Gemein­de in Rom zu gegen­sei­ti­ger Lie­be und Ach­tung auf (vgl. Röm 12,10).
Ach­tung und Lie­be, dies sind die Merk­ma­le, an denen wir im Umgang unter­ein­an­der und zu allen Men­schen als Chris­ten erkannt wer­den möch­ten.